CHIRURGIE an 2 Standorten
Kaufbeuren + Landsberg am Lech
Praxis am MEDI+CENTER      Praxis am Klinikum Landsberg

 

Viszeralchirurgie

Der Viszeralchirurg ist der Spezialist für komplexe Eingriffe im Bauchraum. Neben Rekonstruktionen der Bauchwand bei Bruchbildung (s.g Hernien) besteht sein Tätigkeitgebiet insbesondere auf der operativen Behandlung der inneren Organe. Hierbei kommt regelmäßig die Schlüssellochtechnik zum Einsatz. 

Neben einfachen Eingriffen wie die Gallenblasenentfernung können auch aufwändige Opertionen bis hin zu Tumorchirurgischen Therapien erfolgen. Hierbei wird der gesamt Magendarmtrakt von der Speiseröhre über den Magen, Dünn- und Dickdarm bis zum Mastdarm behandelt. Auch Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, der Milz oder der Leber können chirurgische Behandlungen nötig machen. Ausserhalb der Bauchhöhle gehören die Hormondrüsen wie Nebenniere und Schilddrüse ebenfalls zum Fachgebiet. 

In der Diagnostik ist der Viszeralchirurg in der Sonographie (Ultraschall) als auch in der Endoskopie (Spiegelung von Magen und Darm) ausgebildet.

Ich nutze diese Fertigkeiten um bei speziellen Fragestellungen die exakte Therapie zu empfehlen. Viele Therapieverfahren kann ich durch die Kooperation mit der chirurgischen Abteilung am Klinikum Landsberg unter der Leitung von Herrn Dr. Harald Tigges, anbieten. Im Weiteren stehe ich mit Rat oder auch zur Zweitmeinung gerne zur Verfügung. 


Minimalinvasive Chirurgie = Schlüssellochchirurgie

Die sogenannten Spiegeloperationen werden über knopflochgroße Einschnitte durchgeführt. Übliche Instrumente haben 5-10mm Durchmesser, in speziellen Fällen auch noch weniger und ermöglichen somit besonders gewebeschonendes Operieren. Zur Darstellung der inneren Organe und des Operationsgebietes kommen modernste Videosysteme mit HD zum Einsatz. Für besondere Fragestellungen sind sogar 3D-Videoübertragungen möglich. 

Die nur wenige Millimeter großen Operationswunden sind nicht nur kosmetische vorteilhaft sondern haben vor allem ein deutlich geringeres Risiko zur Narbenbruchbildung und vermitteln eine geringere Schmerzempfindung.  Auch bringen die für diese Methode entwickelten Instrumente große Vorteile. Durch 5 Millimeter große Scheren und Pinzetten läßt sich ein hoch präzises Arbeiten unter Videovergrößerung erreichen. 


Entzündliche Darmerkrankungen

Oft werden entzündliche Darmerkrankungen zunächst durch den Gastroenterologen (Facharzt für Innere Medizin mit Spezialisierung auf Verdauungserkrankungen) diagnostiziert und behandelt. Durch enge Zusammenarbeit kommt es regelmäßig zur gemeinschaftlichen Therapie insbesondere bei Komplikationen wie Fisteln, Abszesse (Eiteransammlungen), Blutungen oder Darmpassagestörungen. In interdisziplinärer Zusammenarbeit wird gemeinschaftlich eine für den Patienten abgestimmte Therapie erarbeitet. 

Hierbei ist es nicht immer erforderlich ein Krankenhaus aufzusuchen. Viele Therapien lassen sich bereits in den entsprechenden Facharztpraxen einleiten und fortführen. Sollte eine Behandlung unter stationären Bedingungen notwendig sein, koordiniere ich die Weiterleitung in die entsprechenden Fachabteilungen mit der anschließenden Nachbehandlung in meiner Praxis. 



Kolorektale Chirurgie

Der Viszeralchirurg führt Operationen am Dickdarm (Kolon) und Mastdarm (Rektum) bei gutartigen und bösartigen Erkrankungen durch. 

Eine sehr häufige gutartige Erkrankung stellt die Divertikelkrankheit des s-förmigen Krummdarmes (Sigma) sowie große Darmpolypen dar. 

Der Dickdarmkrebs ist die häufigste bösartige Erkrankung von Männern und Frauen. Bis auf wenige Ausnahmen werden diese Operationen heute ebenfalls in Schlüssellochtechnik (Minimalinvasiv) durchgeführt. 

Operationen aus diesem Gebiet der Chirurgie sollten nur an ausgewiesenen Kliniken, von erfahrenen und fachkundigen Operateuren und unter stationären Bedingungen erfolgen. 

Durch meine langjährige Erfahrung und Ausbildung und durch die Kooperation mit der chirurgischen Abteilung am Klinikum Landsberg ist es mir möglich auch derartige Operationen zu planen. Gemeinsam mit Herrn Dr. Harald Tigges und seinem Team kann hier eine Expertenchirurgie mit Maß des aktuellen Standes der Wissenschaft angeboten werden. In der ambulanten Nachsorge bin ich selbstverständlich weiter zuständig. 



Onkologische Chirurgie = Tumorchirurgie

 

Allein Viszeralchirurgen führen diese komplexen Eingriffe durch. Hierbei kommt es darauf an, nach korrekter Diagnostik, eine verantwortliche Therapie zu planen. Es kommt regelmäßig zu gemeinsamen Entscheidungen von Pathologen, Radiologen und Internisten mit dem Viszeralchirurgen zusammen in einer Tumorkonferenz. Hier werden stets die neuesten Entwicklungen und Erkenntnisse aller nötigen Fachgebiete mit in die Entscheidung einbezogen.

Sollten Tumorchirurgische Eingriffe erforderlich sein, sehen ich es als meine Aufgabe für Sie die bestgeeignete Fachabteilung auszusuchen und Sie dort mit den entsprechend notwendigen Vorbefunden, Vorbereitungen und Empfehlungen an die mir bekannten Spezialisten zu überweisen. Hierbei bediene ich mich einer Spezialistengruppe aus dem gesamten süddeutschen Raum.